Brainstormen mit brainR

Bei brainR spinnt die Welt. Einfach ein Brainstorming unten aus der Liste wählen und ab geht's! Der weltweite Ideensturm hilft allen Mitseglern neue Horizonte zu entdecken ... Werde doch auch mal Kapitän ;-)
Topbottommediumred

Ideen eingeben:

Titel:

Reitsklave auf dem Reiterhof

Beschreibung:

Für welche Dienste wäre ein Reitsklave auf einem Reiterhof nützlich und sinnvoll? Welche Personengruppe würde sich dafür eignen?

Schlagwörter:

Reitsklave, Stalljunge

Brainstorming-Informationen:
Nummer: 35362
Datum:  18.03.2017 13:04
Kategorie: Verkehrsmittel und Transport

brainR ist inzwischen 6 Jahre alt. Vielen Dank an alle, die brainR zu dem machen, was es ist!

Neue Idee:


Indicator
9: Reitsklaven sollten bevorzugt zum Reiten verwendet werden. Gut ausgebildet und trainiert bieten sie dem Reiter einen Hochgenuss am Reiten. Natürlich muss man die Burschen etwas härter anpacken damit sie gefügig werden und bleiben.
8: Ariane 16, Wenn jemand schon Sklave ist, dann sollte er auch wie ein sklave behandelt werden. Stiefel putzen und natürlich bei jeder Nachlässigkeit die Peitsche müssten normal sein. Geld gibt es natürlich nicht, denn seit wann werden Sklaven für ihre Arbeit bezahlt.Ich finde so etwas mehr als nur gerecht und wenn die jungen und älteren Herren es wünschen dann hat so ein Sklave natürlich auch ihren Schwanz zu lutschen. Für uns Mädchen dürfte das gleiche Recht bestehen.
7: Reitsklaven sollten bezahlt werden. Ständiger Missbrauch von harmlosen Jugendlichen für sexuelle Zwecke widersprechen der Emanzipation, du Hurensohn
6: Als junge Reiterin würde ich einen Reitsklaven natürlich dem Wort entsprechend auch zum reiten benutzen. Ich denke nach einer gewissen Trainingszeit müsste das problemlos funktionieren. Reitsklaven dürften dann auch weitaus billiger in der Haltung sein, als ein Pferd
5: @Carla
4: Zeitzone Mittelalter?
3: Die Gäule bewegen, wenn die Besitzer keine Zeit dafür haben.
2: Schreibst du aus dem Mittelalter ?
1: Für die meisten Besitzerinnen von Reitställen wäre dies die rettende Idee. Einfach strukturierte männliche Jugendliche hätten damit einen sicheren und auslastenden Arbeitsplatz und die Gesellschaft würde sich riesige Kosten ersparen. Selbst wenn man den Reitstall-Besitzerinnen noch die Unterbringungs-Kosten mit monatlich biss 1.000 € erstattet, dann würde die Gesellschaft immer noch riesige Summen einsparen, wenn man nur an die Drogenkriminalität und alles was damit zusammenhängt, zurück denkt. Auf einem Reiterhof wären solche Problem-Jungs ständig unter Kontrolle-

Button_green_left
Bottommediumgreen

Suche

Bottomsmallyellow

Inspiration

Lass dich von den Bildern inspirieren!

Bottomsmallyellow