Brainstormen mit brainR

Bei brainR spinnt die Welt. Einfach ein Brainstorming unten aus der Liste wählen und ab geht's! Der weltweite Ideensturm hilft allen Mitseglern neue Horizonte zu entdecken ... Werde doch auch mal Kapitän ;-)
Topbottommediumred

Ideen eingeben:

Titel:

Hilfe beim Abnehmen!!

Beschreibung:

Ich weiß die Frage werdet ihr schon von 1000 anderen Leuten gehört haben, aber ich brauche wirklich ein paar Ratschläge. Ich bin 19 Jahre alt und bin übergewichtig. Und das nicht all zu wenig. Wiege momentan 110 kg. Ich bin schon seit langer Zeit übergewichtig und möchte so nicht mehr weiterleben. Ich möchte einfach abnehmen, da ich mich auch unwohl fühle und kaum mehr im Spiegel ansehen kann. Wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet ;)

Schlagwörter:

übergewichtig, Abnehmen

Brainstorming-Informationen:
Nummer: 31690
Datum:  16.02.2015 23:47
Kategorie: Gesundheit, Sport und Wellness

brainR ist inzwischen 6 Jahre alt. Vielen Dank an alle, die brainR zu dem machen, was es ist!

Neue Idee:


Indicator
12: Lies mal das Buch : BioLogisches Heilwissen :Stopp Übergewicht von Rainer Körner, da wirst Du ganz besondere neue Impulse lesen, die Dich wirklich weiterbringen.
11: Solltest mal verschiedene Sportarten ausprobieren und wenn dir eine gefällt, dich in einem entsprechenden Verein anmelden, am Besten eine wo man viel schwitzt z.B. Judo, Fußball, Badminton, ect
10: Allein ist abnehmen für viele schwer. Suche dir einen guten Ernährungstherapeuten, der gut zu dir passt und dir sympathisch ist. Ich habe z.B. gute Erfahrungen mit speziellen Stoffwechseltherapien gemacht. Oft ist der Stoffwechsel so durcheinander, dass selbst sehr wenig essen UND Sport nicht das Ergebnis bringt, das man erwarten sollte. Langfristig wirst du aber deine Ernährung umstellen müssen. Ziel ist aber nicht, dass du hungerst oder ständig Kalorien zählst, sondern einfach andere Sachen und Mengen ist und auch anders kochst (z.B. weniger braten, sondern z.B. Gemüse mehr dämpfen. So bleiben nicht nur mehr Vitamine erhalten und du isst weniger Fett). Lass dir dabei helfen und suche dir eventuell auch eine Abnehmgruppe. Gemeinsam geht alles leichter! Auch die Krankenkassen unterstützen oft, lass dich einfach beraten. Gut wäre vielleicht auch eine Kur.
9: den Kühlschrank leeren, Konserven im Keller deponieren, Vorrat an Kaugummis besorgen
8: bei einem Ernährungsberater/Psychologen informieren: a) leicht zubereitbare Speisen b) Methoden gegen das Hungergefühl anzukämpfen c) psychologische Strategien im Alltag Enthaltsamkeit durchzuhalten und Ersatzhandlungen zu vermeiden (die Ursachen von übermäßigem Essen als Ersatzhandlung sind durch Konflikte und Stressverarbeitung bedingt)
7: Ausschließlich gesund ernähren, keine überflüssigen Kalorien und regelmäßig Sport treiben.
6: Lass mal Chips, Cola, Kuchen, Hamburger weg.....
5: Im Grunde ganz einfach: Den täglichen Kalorienbedarf nicht überschreiten und alle zwei drei Tage Ausdauersport machen (Radfahren, Joggen, Schwimmen reicht schon eine Stunde). Ist zwar am Anfang echt ätzend, aber man hat mit der Zeit immer bessere Ausdauer und somit relativ schnell Ergebnisse. Setz dich aber nicht unter Druck! Lieber 10-20 Kilo pro Jahr abnehmen, aber das Gewicht dann langfristig halten. Das ist immer besser, als schnell viel durch irgendwelche Diäten abzunehmen und dann wieder alles drauf zu kriegen (Jojo). Auch wichtig: Aktzeptiere dich wie du bist! Definiere dich nicht über dein Gewicht! Viel Erfolg, du wirst das schaffen!
4: weniger essen
3: Versuche mal, über Deine Krankenkasse eine ERnährungsberaytung zu bekommen, Ich würde NICHT alle möglichen Diäten ausprobieren und dann "Jojo spielen", einfach lernen, wie man sich "richtig" ernährt. Und ohne Bewegung geht leider nix. Fahrrad oder Schwimmen, da müssen dann Deine Gelenke nicht so arg leiden.
2: bzw. bei Trennkost heißt es: Kohlehydrate nicht zusammen mit Eiweiß essen. Du kannst dich satt essen, musst nur beachten, dass du gewisse Dinge nicht mit einander kombiniert. Oder schau mal nach Low carb, das ist so ähnlich. Ich wünsche dir viel Erfolg! und natürlich auch Spaß dabei! Schöne Grüße
1: Trennkost- Kohlehydrate nicht zusammen mit Fleisch essen, dazu etwas Sport (z. B. schwimmen oder einfach regelmäßig, zügig spazieren gehen...Power walking)

Button_green_left
Bottommediumgreen

Suche

Bottomsmallyellow

Inspiration

Lass dich von den Bildern inspirieren!

Bottomsmallyellow