Brainstormen mit brainR

Bei brainR spinnt die Welt. Einfach ein Brainstorming unten aus der Liste wählen und ab geht's! Der weltweite Ideensturm hilft allen Mitseglern neue Horizonte zu entdecken ... Werde doch auch mal Kapitän ;-)
Topbottommediumred

Ideen eingeben:

Titel:

Wenn Ihr einen neuen Job sucht und dazu direkt das Internet nutzt (kein Jobwebseite besucht), welche Wörter gebt Ihr bei einer Suchmaschine ein?

Beschreibung:

Okay, angenommen Ihr sucht gerade nach einer beruflichen Veränderung, wollt Euch eine neue Stelle suchen. Neben der Lektüre der Tageszeitung schaut Ihr ins Internet, besucht dort vielleicht die 5 großen online Jobbörsen. Ihr seid auf der Suche nach einem Job in Eurer Region (weil Ihr nicht umziehen wollt) oder sucht in einer bestimmten Stadt (weil Ihr genau dort hinziehen wollt). Welche 3 Suchbegriffe gebt Ihr bei einer Suchmaschine ein? Z.B. bei Goolge oder Bing oder Yahoo: "Arzthelferin Zahnarzt Lüneburg" oder "Job Rechtsanwalt Kassel" oder "Arbeit als Lagerist" oder "Arbeiten in Bremen" oder "neuer job düsseldorf" oder "...". Vielen Dank Euch und ein schönes Wochenende, Inge

Schlagwörter:

jobsuche, Internet, Arbeit, arbeiten, job, jobs, Suche

Brainstorming-Informationen:
Nummer: 17192
Datum:  07.08.2010 12:11
Kategorie: Medien, Internet und Computer

brainR ist inzwischen 6 Jahre alt. Vielen Dank an alle, die brainR zu dem machen, was es ist!

Neue Idee:


Indicator
16: Detailbezeichnung der Branche bzw. Hauptanwendungs-Arbeitsobjekt Stellen Stellenangebote Jobs Personalabteilung
15: Name Programmiersprache / Softwarepaket und Stellenangebot/Jobs/Bewerbung/Karriere und Stadt
14: Variationen Berufs-und Ausbildungsbezeichnungen +Einsatzort/Region + Stadtname1/Stadtname2
13: Jobs/Stellen/Karriere und Maschinentyp/Softwarename/Kursqualifikation (will man nicht einfach wegwerfen wenn aufwendig angeeignet, auch ist es sinnvoll bei Stellenwechsel nicht schon zu Beginn auf Wissenskredit der Mitarbeiter leben zu müssen)
12: Statt irgendeine neue Stelle zu suchen: Mache dir erst einmal einen Tag lang genau Gedanken, was du gerne jeden Tag beruflich machen möchtest, was dir besonders gefällt oder schon gefallen hat und auch welche Kompetenzen du dazugewonnen hast. Am nächsten Tag (und auch gerne länger) solltest du dir den passenden Arbeitgeber suchen, d.h. Firmenwebsites durchstöbern, ruhig auch international. Wenn du den zu dir passenden Arbeitgeber gefunden hast, setze dich an EINE Bewerbung, in der du die Stelle beschreibst, die du einnehmen willst (also was du tun willst, wenn du mit der Firma/Behörde/Organisation zusammenarbeiten würdest). Nenne deine Ziele und deine Stärken und was du gerne für den Arbeitgeber schon jetzt leisten möchtest. Nenne auch deine Gehaltsvorstellung. Wieviel ist dir dein Traumjob wert? Mit dieser Methode hast du 1000% mehr Erfolg und du bist glücklicher, weil du wirklich das tun kannst, was du auch tun willst.
11: Karriere Jobname bzw. Branche Stadt
10: (Stellenbezeichnung OR typischer Tätigkeitsbereich OR Fahigkeitenschwerpunkt) 2010 Arbeitsort Stadtname  
9: zu 7.: Danke für die Anregung!
8: Jobname (Uni* OR Hochschul* OR Fachhochschul*) (Stadt OR Regionsbezeichnungen)
7: Was ich mir wünschte aber leider nicht von Suchmaschinen angeboten wurde: Suche nach Kenntnisstichwort + Stellenangebot, enge anschließend die Fundstellen auf die Seiten ein, bei der unter gleicher Domain eine zweite Seite mit einem bestimmten Stadtnamen, Postleitzahl oder Vorwahl existiert; Ursache des Wunsches: Firmen schreiben zu selten den Suchbegriff des Tätigkeitsortes auf die Seite mit der Stellenanzeige  
6: (Stellenangebote OR Jobs OR Stellen ) AND Stadt AND (Spezialkenntnis Geräte OR Spezialkenntnisse Bedienersprache OR Studienabschlussbezeichnung)  
5: Stadt Fähigkeitenstichworte (in verschiedenen Schreibweisen)  
4: Postleitzahl
3: Softwarename OR Programmiersprache Stadtname  
2: Ausbildungsplätze in Pforzheim
1: Doktorarbeit Doktorand München TUM

Button_green_left
Bottommediumgreen

Suche

Bottomsmallyellow

Inspiration

Lass dich von den Bildern inspirieren!

Bottomsmallyellow