Brainstormen mit brainR

Bei brainR spinnt die Welt. Einfach ein Brainstorming unten aus der Liste wählen und ab geht's! Der weltweite Ideensturm hilft allen Mitseglern neue Horizonte zu entdecken ... Werde doch auch mal Kapitän ;-)
Topbottommediumred

Ideen eingeben:

Titel:

Wie kann man Autofahrer "erziehen" – wir wohnen in einer sehr engen gasse. denkmalgeschützte häuser, pflastersteine, verkehrsberuhigt (7km/h). Nur dass die Autos hier mit bis zu 30 sachen durchrasen und es sehr gefährlich zu fuss ist. vor allem für schulkinder.

Beschreibung:

wir wohnen in einer sehr engen gasse. denkmalgeschützte häuser, pflastersteine, verkehrsberuhigt (7km/h). Nur dass die Autos hier mit bis zu 30 sachen durchrasen und es sehr gefährlich zu fuss ist. vor allem für schulkinder. bin selber schon öfter von rückspiegeln gestreift worden, ich will nicht warten bis mein kind auf dem schulweg ernsthaft angefahren wird. polizei und ordnungsamt unternehmen nichts. für radar sei es zu eng… also drängen sich morgens und abends (berufsverkehr) massen von rücksichtlosen autofahrern die versuchen eine halbe minute auf dem zur arbeit zu sparen. was könnte man tun damit es wenigstens ein paar bewusst wird was sie da tun?

Schlagwörter:

Autos, Gefahr, rücksicht, verkehr

Brainstorming-Informationen:
Nummer: 13580
Datum:  23.11.2009 09:31
Kategorie: Verkehrsmittel und Transport

brainR ist inzwischen 6 Jahre alt. Vielen Dank an alle, die brainR zu dem machen, was es ist!

Neue Idee:


Indicator
19: @17 gibt es bai uns auch, wird aber maximal 1x im jahr für ne Woche an eine Laterne gehängt.
18: selbst Schilder aufstellen: Danke, dass Sie hier langsam fahren
17: In Berlin gibt es Schilder, die die Geschwindigkeit des Fahrers anzeigen- könnte man anregen
16: Wir legen immer umgedrehte Dreiräder, Bobbycars, Kettcars vom Sperrmüll halb auf die Strqße. So wirds ein Hindernissparcour. Direktes Ansprechen ist gar nicht nötig. Höchstens mal die Autofashrer blöd nschauen.
15: Ein Schild an die Einfahrt ... SIE WERDEN GEFILMT ! *g*
14: Kinder mit Kameras ausrüsten, die die schnellen Autos anblitzen
13: @11 das Ordnungsamt wie die Polizei hat dafür "keine Kapazitäten frei" – so die ständigen Antworten auf Beschwerden…
12: @10 Klasse Idee!!!
11: Mit dem Ordnungsamt reden, was von Seiten der Stadt getan werden kann
10: Mehrfach in der Woche mit den Kindern zusammen die Autofahrer anhalten und fragen warum sie so schnell fahren. Kinder fragen lassen " sind wir Kinder ihnen SO egal?"
9: Dreirad halb auf die Straße/ an den Straßenrand stellen mit lebensgroßer Kinder Puppe drauf
8: @5 die Kinder sind zu den Zeiten (Schulbeginn / –ende) in Gruppen unterwegs und nicht zu übersehen, werden aber massiv weggedrängt mit aufheulenden Motoren und hupen…
7: @5 selbst die Häuser (Jahrhundertealte Fachwerkhäuser) werden angefahren - man glaubt es kaum. Die Ecken sind zum Teil ganz schön ramponiert
6: @2 werd ich wohl ab jetzt machen.
5: Blumentröge, die sehr nahe an der Straße stehen hinstellen oder hin und wieder Warndreieck aufstellen ... wird aber wohl alles nicht erlaubt sein!? ... sonst große Plakate aufhängen, die auf die enge verkehrsberuhigte Straße und Kinder hinweisen
4: Gummipuppen provokativ an den Straßenrand legen
3: blitzer-attrape aufstellen
2: autofahrer einzeln anzeigen
1: selbstgeschriebene Plakate auf Bettlaken aufhängen

Button_green_left
Bottommediumgreen

Suche

Bottomsmallyellow

Inspiration

Lass dich von den Bildern inspirieren!

Bottomsmallyellow