Brainstormen mit brainR

Bei brainR spinnt die Welt. Einfach ein Brainstorming unten aus der Liste wählen und ab geht's! Der weltweite Ideensturm hilft allen Mitseglern neue Horizonte zu entdecken ... Werde doch auch mal Kapitän ;-)
Topbottommediumred

Ideen eingeben:

Titel:

Was müsste passieren auf der Welt, damit alle Arbeit haben?

Beschreibung:

Schlagwörter:

Arbeit, arbeiten, Geld verdienen, Gesellschaft, Politik, in den Köpfen der Menschen, Lebenseinstellungen, Politiker, Verantwortliche, Macht, Menschen, Frieden, Zufriedenheit

Brainstorming-Informationen:
Nummer: 13438
Datum:  12.11.2009 14:10
Kategorie: Politik und Gesellschaft

brainR ist inzwischen 6 Jahre alt. Vielen Dank an alle, die brainR zu dem machen, was es ist!

Neue Idee:


Indicator
23: ein engagiertes Feierabend-Team sich selbst weiterqualifizierender Arbeitsloser sucht ab 17:50 Uhr Büros auf in denen noch immer gearbeitet wird, bietet in einem Elevator Pitch die Unterstützung eines der Teilnehmer an und erkundigt sich bei den Chefs weshalb die Arbeit seiner Angestellten durch niemand anderen ersetzbar wäre und ob deshalb nicht von deren Dienstleistungseinnahmen Teilaufgaben zur Entlastung outsourcbar wären
22: alle Angestellten teilen sich an einem Freitag im Jahr den Job mit einem persönlich ausgesuchten Bewerber
21: alle haben Arbeit! (man muss sie nur sehen und v.a. anpacken)
20: Arbeit ist doch mehr als genug da (Altenpflege, Graffiti entfernen, Laub kehren, etc.), die meisten Leute suchen m. E. eher Geld...
19: durch Katastrophen oder Krankheiten kommen alle Handelsbeziehungen zum erliegen durch die Arbeitsteilung und Bezug von Arbeitsmitteln möglich ist, es muss dann wieder mehr von Hand erledigt werden
18: Die Firmen arbeiten noch mehr konkurrierend gegeneinander
17: alle arbeiten nur wenige Stunden am Tag, der Rest ist Hobby und begeisterte Weiterbildung
16: einkommen ist ein grundrecht und ist nicht mehr von Arbeit abhängig
15: die Zinsen müssen abgeschafft werden
14: die Geldgier muss aufhören
13: was ist an arbeit so toll?
12: @4: selbst die haben effektiv nur 1-2 Std. pro Tag um ihr Auskommen gebraucht
11: Nicht Arbeit sondern das hier ist das Hauptproblem:http://cibis.de/2008/02/22/pm-magazinde-zinsen-abschaffen/
10: @8: sag ich doch...
9: unbezahlte überstunden abschaffen - das gäbe unendlich arbeitsplätze!!!!
8: wie Nr 3, Warum Arbeit? Wir brauchen keine Arbeit, wir brauchen ein Auskommen, sprich bedingungsloses Grundeinkommen
7: zu 6. gleichzeitig müssen alle Länder, die importieren Umwelt und Menschenrechtsstandards bei der Produktion einhalten.
6: Alle dürfen nur noch 80% soviel arbeiten mit selbem Gehalt.
5: Beschränkungen dürften keine Rolle mehr spielen: (Landes)grenzen, Sprach-Unterschiede, Kultur-Hemmnisse, ...
4: zurück in die steinzeit: keine computer oder maschinen mehr, alles handarbeit
3: man muss sich mal von diesem gedanken befreien, dass es arbeit für alle gibt. das könnte der anstoß für ein bedingungsloses grundeinkommen sein.
2: Eine Möglichkeit könnte sein, dass alles Geld im globalen Geldfluss sein muss und damit gearbeitet und (re)investiert (in neue Projekte/Unternehmen ...) werden kann. Sprich, das Gegenteil von Sparen, bei dem Kapital geparkt und aus dem Geldfluss heraus gezogen wird, und dadurch nicht (auf)gebaut werden kann.
1: Dienstleistung die über den (zu geringen) Bedarf der Menschheit heraus geht. Vielleicht im Universum=

Button_green_left
Bottommediumgreen

Suche

Bottomsmallyellow

Inspiration

Lass dich von den Bildern inspirieren!

Bottomsmallyellow